EMISSION CONTROL - Real Driving Emissions

EMISSION CONTROL am 07./08. Juni 2018

 

Der Verbrennungsmotor ist weltweit nach wie vor das wichtigste Antriebssystem für den Transport von Personen und Gütern. Nicht nur der sehr gute Wirkungsgrad und die hohe Umweltverträglichkeit, sondern auch die große Zuverlässigkeit sichern diesen Stellenwert auch in Zukunft. Die ständige Verschärfung der Abgasemissionsgrenzen führt dabei zu immer komplexeren Motoren und Abgasnachbehandlungsanlagen. Zusätzlich muss die CO2 -Emission deutlich abgesenkt werden, um die gesetzlich vorgeschriebenen Zielwerte zu erreichen. Darüber hinaus hat die Stickoxidemission (NOX) an signifikanter Bedeutung im Hinblick auf den realen Fahr- und Einsatzbetrieb gewonnen.

 

Vor diesem Hintergrund erfordert die Auslegung des Antriebsstrangs eine umfängliche Betrachtung. Das bedeutet, dass nicht nur der Motors selbst sondern das Gesamtsystem “Kraftfahrzeug” für den realen Einsatz ganzheitlich optimiert werden muss. Die funktionale Abstimmung neuer Konzepte im Fahrzeug für den hochdynamischen Betrieb kann nur mit innovativen Steuer- und Regelstrategien, gekoppelt mit Simulationsrechnungen, neuer Messtechnik und innovativer Testmethodik wie „Engine-in-the-Loop“-Simulation, gelöst werden.

 

Der Fokus der 9. Fachtagung EMISSION CONTROL ist deshalb darauf gerichtet, Abgasemission, Kraftstoffverbrauch und Energiemanagement des Kraftfahrzeuges unter dynamischen Fahrzuständen (Real-Driving-Emissions) so zu regeln, dass für das Gesamtsystem „Fahrzeug“ ein Optimum erreicht wird. Auf der Tagung werden die neuesten Entwicklungsmethoden und -ergebnisse für Otto-, Diesel- und Gasmotoren vorgestellt. Zusätzlich wurde ein Schwerpunkt auf nachhaltige Mobilität gerichtet.

 

Die Konferenz wird in 2 Sprachen (Deutsch und Englisch) mit Simultanübersetzung durchgeführt und bietet als Fachkonferenz ein Forum für Entwickler aus der Automobil-, Motoren-, Zuliefer- und Messtechnikindustrie, die sich der Herausforderung und Verantwortung einer nachhaltigen Entwicklung stellen.